Methoden - Texte - Phantasiereisen - Animationen - Gebete - und vieles mehr

Eine reine Bildmeditation ohne Worte

Schneide ich nun aus einer Zeitschrift ein Bild heraus und zeigt es Dir ohne den Text, wirst Du damit fast nie etwas anfangen können. Ein Bild ohne irgendwelchen Text verrät Dir nicht gleich welche Aussage dahinter stecken könnte, Du musst es selbst herausfinden. Du musst es eingehend betrachten und hinterfragen. Was wird Dir als Hauptsache vor Augen geführt? Welche Details tauchen auf? Was ist ungewöhnlich? Welche Gedanken oder Gefühle beschwört es bei Dir herauf? Womit bringst Du es in Verbindung? Gefällt es Dir oder stößt es Dich ab? Welche Geschichte fällt Dir dazu ein?

Bilder ohne Wort wollen erforscht werden.

So unterschiedlich wie wir Menschen sind, können auch die Überlegungen und Gefühlsregungen zu einem Bild sein. Wir sammeln alle differenzierte Erfahrungen in unserem täglichen Leben und verbinden somit unter Umständen verschiedene Erlebnisse mit verschiedenen Bildern und Gefühlen. Lass Dich ein, gehe in Dich und fühle nach wie die Bilder auf Dich wirkt. Auch hier setzt Du Dich mit Dir selbst auseinander aber ohne die Hilfe von vorgegebenen Worten.

Ein kleines Beispiel:

 

ohne Worte

nach oben

@ 2004 entspannung-und-meditation.de


Mein Gästebuch
Tagesspruch