Methoden - Texte - Phantasiereisen - Animationen - Gebete - und vieles mehr

 WAS SIND PHANTASIEREISEN ?

WIE FUNKTIONIEREN IMAGINATIONEN ?

Eine Phantasiereise solltest Du Dir vorlesen lassen oder von einer Audioquelle anhören, dies kann allein oder in einer Gruppe geschehen. Falls Du Dich nicht ohne professionelle Unterstützung an dieses Thema heran wagst, erkundige Dich vor Ort bei der Volkshochschule oder anderen Quellen nach entsprechenden Kursangeboten.

DIE REISE - ENTDECKUNGSTOUR ZU DIR!

Möglichst viele Sinneseindrücke werden In einen Text eingearbeitet, so dass bei den Zuhörenden in der Phantasie vorhandene innere Vorstellungen entstehen können. Dabei sollten neben visuellen auch auditive (das Gehör betreffende) und emotionale Bilder verwendet werden, damit die Gesamtwahrnehmung der vorgestellten Situation so plastisch wie möglich wird.

Manche Menschen sind mehr auditiv veranlagt, das bedeutet: Auditiv ausgerichtete Menschen orientieren sich eher an akustischen Reizen, die sie auch mit Bewegungs- und Zeitabläufen verbinden. Unterstützend wirken dann variable Tongebungen beim Sprechen, Geräusche oder Musik.

Andere Menschen sind eher kinästhetisch, also empfänglicher für über Bewegung und Muskelempfindung wahrgenommenes, ausgerichtet. Sie lernen leichter, wenn Bewegungen miteinbezogen werden, da sie Probleme mit der Entstehung innerer visueller Bilder haben können.
 
EIN BEISPIEL AM MEERESSTRAND:

visuell: tiefblaues Wasser - weiße Gischt auf den Wellen - blauer Himmel...
 
emotional und kinästhetisch: Salz in der Luft riechen - warmen feuchten Sand unter den Füßen spüren...
 
auditiv: Rauschen der Brandung hören - Schreie der Seemöwen...
 
Wenn zur Umschreibung einer Wahrnehmung alle möglichen Wahrnehmungsarten genutzt werden, erleichtert dies erheblich den erfolgreichen Einstieg in die Phantasiereise.
 
Quelle: mit bearbeiteten Teilen aus Horizonte erweitern von Monika Schneider
 

nach oben weiter 

@ 2004 entspannung-und-meditation.de

 

Mein Gästebuch
Tagesspruch